Über mich und die Entstehung des Bilderbuchs

Vom Brötchen-Ausfahren, einer Entdeckung, von der Motivation Draisinen zu zeichnen und vom Glück einen Preis zu gewinnen

Kindheit

Ich wurde in eine schwäbische Bäckersfamilie geboren. Mein Vater backte und meine Mutter machte den Laden. Kurz vor meiner Geburt, als meine Mutter ihre Wehen bekam, war Sie gerade mit dem Auto auf dem Weg ins Krankenhaus, frisch gebackene Brötchen liefern! Da kam ich ja gerade rechtzeitig.

Ich esse bis heute noch gerne frische Brezeln, gutes Brot und leckeren Kuchen. Ich fahre gern Rad. Und ich zeichne gerne!

Draisinenreiter, Zeichnung von Uwe Mayer
Draisinenreiter beim Ausfahren der Brote

Als ich dann groß war:

Nach der Schule und so einigen Reisen, ging ich nach England. Dort studierte ich Kunstgeschichte. Dann begann ich für Verlage zu zeichnen. Bäcker bin ich nicht geworden. Dafür aber...

Illustrator

... Also ein Zeichner. Und zwar einer, der auch gern Geschichten schreibt  und ab und zu auch dumme Gedichte. Meistens ist alles erfunden. ABER manchmal sind sie wahr. Und so eine Geschichte ist:

 

„Die LAUFMASCHINE

Vom Herrn Baron von Drais und seiner erstaunlich nützlichen, fabelhaften Erfindung!"

 

Dies ist die (fast) unglaubliche (und doch ganz und gar wahre) Geschichte von der Erfindung des Laufrads, oder sagen wir doch gleich, des Fahrrads!

 

Warum aber interessierte mich das Thema so sehr?

Hobby Horses, Drahtesel, Knochenschüttler und andere Fahrräder

Viele Jahre habe ich für deutsche und englische Kinderbuchverlage gezeichnet.

Eines Tages las ich in einer englischen Zeitung einen Bericht: „Brimstone and the Bicycle“. Der handelte von einem Vulkanausbruch auf einer indonesischen Insel, im Jahre 1815. Der Vulkan hatte damals eine ganze Klimakrise ausgelöst, sogar bei uns! Aber das ist nicht alles: Er sollte auch noch mit einem Karlsruher Erfinder zu tun haben - der dann das Laufrad erfand!

Wie bitte? fragte ich mich. Wie passt das zusammen?

Neugierig begann ich meine eigenen Untersuchungen, ich wollte mehr erfahren. Dabei bemerkte ich auch, wie wenig die Leute vom alten Drais wissen! Obwohl doch alle ihre Fahrräder lieben! Man hat ihn also fast vergessen.

 

Weil er aber so genial war (und trotzdem arm gestorben ist), und weil ich diese Sache so spannend fand und große Lust verspürte Draisinen, Hobby Horses (so nannten die Engländer ihre Laufräder), Knochenschüttler oder Velozipede zu zeichnen, mitsamt ihren Reitern, da dachte ich:

„Ich mach ein Buch darüber!“

... Zur Ehre des fabelhaften Erfinders!

Dann reichte ich meinen Entwurf des Buches zu einem Wettbewerb ein und gewann den ...

 

1. Preis

des

Jubiläumswettbewerbs

des Landes

Baden-Württemberg

 

“Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“

Zum 200-jährigen Jubiläum

des Fahrrads.

 

Hurra! ... Das war fabelhaft! Nun bekam ich auch Förderung für mein Projekt. Das hieß, ich konnte endlich richtig loslegen! Weil alles so schön war und ich es wagen wollte, entschied ich mich dazu, das Buch selbst heraus-zubringen - mit allem Drum und Dran!

Es ist ein hübsches Buch geworden, mit vielen witzigen Illustrationen, schön gebunden und es hat kräftiges Papier, das sich prima anfühlt.

 

In meinem winzigen Verlag gibt es derzeit genau ein einziges Buch.

 

 Mayers kleines Buchregal

Band No 1.

 

Von dem gibt es natürlich viele Exemplare.

Warum ich DIE LAUFMASCHINE selbst verlegt habe? ... Ich wollte das Vergnügen haben, selbst mit Herrn Drais in die Buchläden und in die Welt hinaus zu ziehen.

 

Nicht lange nachdem mein Buch fertig und verlegt war, bekam ich Nachricht von der

 

STIFTUNG BUCHKUNST

 

Zu meiner großen Freude war mein Bilderbuch ausgewählt worden für

 

„DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN BÜCHER“

Long List 2019

 

DIE LAUFMASCHINE gehört jetzt also unter die 50 „schönsten“ Kinder- und Jugendbücher des Jahres im deutschsprachigen Raum.

Karl & ich haben uns riiiiiiesig gefreut! ... Klingel-Klingel! Hup-Hup!

-

Wer auch andere Arbeiten von mir sehen möchte, kann sich gerne auf meinem Illustrations-Portfolio umschauen. Dort gibt es viele meiner Arbeiten, Projekte und Illustrationen zu sehen:

 

Uwe Mayer Illustration

Herzliche Grüße,

 

Uwe


„Wir reichen Allen freundlich die Hand!“

 

Karl Drais & Uwe Mayer

Ich freue mich von Ihnen / dir zu hören! ...

Und hier geht's zu meinen anderen Arbeiten:


DIE LAUFMASCHINE - Für Kinder ab 5 Jahren, für Jungebliebene und für Radler sowieso!